Download Logo
  Home     Contact     Sitemap     Search     Login     ?
Nano Study
Supported by

Bachelor und Master in Nanowissenschaften

 

Nanowissenschaften studieren in Basel

Die Nanowissenschaften sind ein noch junger und zukunftsweisender Zweig der Naturwissenschaften, der die Welt von morgen nachhaltig beeinflussen wird. Die Universität Basel bietet als erste Schweizer Hochschule seit dem Herbstsemester 2002 ein Studium der Nanowissenschaften an. Bereits ab Studienbeginn werden in diesem interdisziplinären Studium die Grundlagen in den naturwissenschaftlichen Disziplinen Biologie, Chemie, Physik und Mathematik gelegt. Daher spricht das Studium ambitionierte Leute mit einem breiten Interesse an Naturwissenschaften an, die ein umfassendes interdisziplinäres Wissen erwerben möchten. Nach drei Jahren wird der ‚Bachelor of Science in Nanosciences’ erworben. Weitere drei Semester später ist der Abschluss ‚Master of Science in Nanosciences’ möglich.

Warum in Basel?

Basel hat eine international bekannte interdisziplinäre naturwissenschaftliche Forschungstradition. Seit 2001 ist die Universität Basel Standort des Nationalen Forschungsschwerpunktes Nanowissenschaften (NCCR-Nano) und damit das Kompetenzzentrum in Nanowissenschaften. Weitere Besonderheiten, die für Basel sprechen:

  • Das Swiss Nanoscience Institut (SNI) befindet sich in Basel. Das SNI ist national und international hervorragend vernetzt.
  • Die Universität Basel bietet neben einer exzellenten Infrastruktur auch ein vielfältiges Angebot an Sport- und Freizeitveranstaltungen.
  • Basel ist Standort zahlreicher Chemie- und Pharmaunternehmen, die Möglichkeiten zu Praktika, Projekt- und Masterarbeiten bieten.
  • Basel ist eine kleine, aber dennoch kulturell enorm aktive und abwechslungsreiche Stadt. Ein Highlight ist jedes Jahr die traditionelle Basler Fasnacht.
  • Durch die Lage im Dreiländereck (Schweiz, Deutschland, Frankreich) erhält die Stadt ein internationales Flair.
Video zum Studium

Schauen Sie sich den Film Von Anfang an Nano auf NZZ Campus an.

Zitate zum Studium

Adrian: Das Nanostudium verbindet die Verantwortung und die Aussichten eines naturwissenschaftlichen Studiums, ohne die Möglichkeiten der individuellen Entwicklung auszulöschen.

Nora: Durch die geringe Anzahl Studenten, ensteht ein guter Zusammenhalt untereinander und ein persönlicher Kontakt zu den Dozenten.

Raphael: Wenn man ganz generell an Naturwissenschaften interessiert ist, bietet sich das Nanostudium an. Man schafft sich eine Basis, auf die man immer zurückgreifen kann. Spezialisieren kann man sich später immer noch. Ideal ist auch der Kontakt zu den Physik-, Chemie – und Biostudenten.

Janne: Durch das Nanostudium habe ich tiefen Einblick in Physik, Chemie und Biologie gewonnen. Ich schätze es sehr, dass ich aufgrund meines Studiums an vielfältigen und interdisziplinären Fragestellungen arbeiten kann.

Etienne: Nano? Ahno, wohl eher nanoo? Anyway, die Welt im Kleinen, also 'the world in a nutshell', ist so faszinierend, dass sich unsere Gesellschaft stärker damit auseinandersetzten sollte. Denn beide Hypertheorien der Wissenschaft, Evolutions- und Quantentheorie, basieren auf demselben Prinzip: Zufall im Nanobereich. Deswegen studiere ich eben Nano...

Ralph: Ich studiere Nano, weil ich mich für alle naturwissenschaftlichen Disziplinen und deren Schnittstellen interessiere. Dieser Anspruch wird durch das Nanostudium perfekt erfüllt.